MCUBE
MUC

Unser
MCube Konsortium

Wir umfassen ein einzigartiges Netzwerk von AkteurInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Öffentlicher Hand und Gesellschaft aus der Region München. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Lösungen für die Mobilität in Metropolregionen.

>> Hier geht’s zu den Projekten <<

Unsere vision

Innovationen für den Mobilitätswandel 

Der Münchner Cluster für die Zukunft der Mobilität in Metropolregionen (MCube) verfolgt die Vision, München als Vorreiterin für nachhaltige und transformative Mobilitätsinnovationen zu etablieren. MCube nutzt die einmalige geografische Konzentration von InnovationsakteurInnen im Mobilitätssektor als „lernende Region“, um skalierbare Lösungen mit Modellcharakter für Metropolregionen in Deutschland und weltweit zu entwickeln.

Der langfristig angelegte Cluster verfügt über das Potenzial, den Mobilitätswandel aktiv und über die Region hinaus zu gestalten. Aufbauend auf bestehenden technologien-, disziplinen- und sektorenübergreifenden Kooperationen vereint MCube zentrale AkteurInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, um Sprunginnovationen mit großer wirtschaftlicher Wirkmacht und hohem Lösungspotenzial für globale Herausforderungen zu realisieren.

miteinander – möglich – machen

miteinander

steht für transdisziplinäre, fach- und sektorübergreifende Forschung, eine starke Vernetzung in der Region und Mitbestimmung.

Möglich

steht für Mut zu experimentellen und
innovativen Lösungsansätzen, eine
offene Innovationskultur und eine
starke Vision.

machen

steht für Umsetzungsorientierung, die Erprobung von Innovationen in Reallaboren und den Transfer von Wissenschaft in Praxis und Wirtschaft.

Unsere mission

MCube verfolgt eine offene und missionsgetriebene Innovationskultur, die es ermöglicht, das Leitbild „Innovationen für den Mobilitätswandel – miteinander – möglich – machen“ als Zusammenspiel von drei Missionen aufzugreifen und umzusetzen: die Verbesserung der Qualität der Zeit, der Qualität des Raums und der Qualität der Luft.

Qualität der Zeit bezieht sich zum einen auf die Effizienz des Verkehrssystems, mit Blick auf Infrastrukturkapazitäten und Verkehrsfluss. Zum anderen geht es hier um eine zeitlich zuverlässige und komfortable Mobilität zwischen alltäglichen Aufenthaltsorten.

Qualität des Raums bezieht sich auf die Auswirkungen von Mobilitätsinnovation auf den öffentlichen Raum und die regionalen Freiräume. Es sollen vielfältige neue Erholungs- und Bewegungsräume geschaffen werden, die für die gesamte Bevölkerung zugänglich sind.

Qualität der Luft bezieht sich auf verkehrsbedingte Umweltbelastungen. Alle Projekte in MCube haben zum Ziel, neben der Reduktion lokaler Luftschadstoffe auch für das globale Klima durch Einsparung von CO2 einen Beitrag zu leisten.

Qualität der Zeit

Effizienz des Verkehrssystems:

• Infrastrukturkapazitäten und Verkehrsfluss, Pünktlichkeit, Nutzbarkeit der Zeit
• Zuverlässige und komfortable Erreichbarkeit der alltäglichen Aufenthaltsorte
• Reduktion von Aufwand (Zeit, Kosten, Komfort) und Verspätungen bei Multi-Intermodalität
• Regionale Standortstruktur, Erreichbarkeit von Arbeitsplätzen verbessern
• Reduktion der Weglängen für ausgewählte Wegezwecke
• Steigerung des quartiersbezogenen Rad-und Fußverkehrs
• Flexibilisierung der Mobilität durch Individualisierung des öffentlichen Verkehrs
• Beschleunigung der Genehmigung von Tests und Implementierungen
• Analyse und Veränderung der politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Initiativen zur Qualität der Zeit (z.B. Bewusstsein, Dialog, Akzeptanz)

Qualität des Raums

Auswirkungen auf den öffentlichen urbanen Raum und die regionalen Freiräume:

• Reduktion des Flächenverbrauchs für Verkehrsinfrastruktur
• Flächensparende Vernetzung der Angebote
• Erhöhung von Aufenthaltsqualität und -dauer im Quartier
• Reduktion des privaten Pkw-Besitzes
• Reduktion des Stellplatzbedarfs im öffentlichen Raum
• Straßenraumaufteilung verbessern
• Verbesserung der Verkehrssicherheit und der sozialen Sicherheit
• Reduktion der psychischen und physischen Belastung durch den Verkehr
• Analyse und Veränderung der politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Initiativen zur Qualität des Raums (z.B. Bewusstsein, Dialog, Akzeptanz)

Qualität der Luft

Umweltbelastungen des Verkehrs:

• Reduktion von CO2-Emissionen in der Alltagsmobilität, pro Kfz-km, pro Kopf, pro Region
• Reduktion von CO2, Lärm und lokalen Luftschadstoffen im Güter-, Liefer-und Serviceverkehr
• Reduktion der lokalen Lärm-und Luftschadstoffbelastung (z. B. NOx, PM, …) in Quartieren
• Reduktion von Lärm-, lokalen Luftschadstoff-Emissionen pro Kfz-km (alle Verkehrsmittel)
• Reduktion der gesamtheitlichen Emissionen der Fahrzeuge (LCA, “CradletoCradle”)
• Schonung seltener Ressourcen in Produktion, Betrieb und Entsorgung von Verkehrsmitteln
• Verbesserung von Recycling und Entsorgungsmaßnahmen für verschiedene Verkehrsmittel
• Analyse und Veränderung der politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Initiativen zur Qualität der Luft (z.B. Bewusstsein, Dialog, Akzeptanz)

MCube Geschäftsstelle

Geschäftsstelle

Lukas Peschmann

Werkstudent

Johanna Wantzen

Projektmanagement, Operational Management

Magdalena Stadler

Freiberufliche Mitarbeiterin | Design

MCube Cluster

Oliver May-Beckmann

Geschäftsführer MCube

MCube Cluster

Svenja Harter

Operational Management

MCube Cluster



Strategieteam

Simon Herzog

UnternehmerTUM Digital Hub Mobility

Christina Nick

Oberregierungsrätin, Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Johanna Wantzen

Projektmanagement, Operational Management

Johannes Horvath

Projektmanager Forschung & Innovation

Melanie Grötsch

Forschungskoordinatorin - Sachgebietsleitung Forschung

Veronique Nitsch

Projektmanagerin Neue Mobilität

Lennart Adenaw

Senior Researcher

Mobility Solutions

Oliver May-Beckmann

Geschäftsführer MCube

MCube Cluster

Sophia Knopf

Research Associate

Digitales

Carolin Zimmer

Research Associate

Julia Kinigadner

Senior Researcher

Mobility Spaces

Dr. Alexander Wentland

Senior Researcher

Mobility in Society

Prof. Dr.-Ing. Markus Lienkamp

MCube Co-Direktor

Innovationsfeld - Verkehrssysteme elektrifizieren und automatisieren

Prof. Dr.-Ing. Gebhard Wulfhorst

MCube Co-Direktor

Innovationsfeld - Standorte vernetzen und Mobilitätsräume gestalten

Prof. Dr. Sebastian Pfotenhauer

MCube Co-Direktor

Innovationsfeld - Mobilitätsoptionen entwickeln und integrieren

MCube Konsortium:

Münchner GestalterInnen zur „Zukunft der Mobilität“

Fabian Netzler

TUM

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

David Ziegler

TUM

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

Felix Gotzler

TUM

TUM

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

Simon Herzog

UnternehmerTUM Digital Hub Mobility

UnternehmerTUM

Die Mobilität für mich in drei Worten

Christina Nick

Oberregierungsrätin, Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Die Mobilität für mich in drei Worten

Ilir Tahiraj

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

Wiesn Shuttle

Die Mobilität für mich in drei Worten

Anne-Sophie Hofmann

Hilfswissenschaftliche Mitarbeiterin

TUM

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

Alicia-Violetta Hergerdt

Studentische Assistenz - Grafik und Kommunikation

TUM

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

Simone Aumann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

TUM

aqt

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

„human-scaled“, integriert, gerecht

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Bogenberger

Lehrstuhl für Verkehrstechnik

TUM

Testkreuzung

Die Mobilität für mich in drei Worten

Prof. Dr. Markus Zimmermann

Lehrstuhl für Produktentwicklung und Leichtbau (Prof. Zimmermann)

TUM

STEAM

Die Mobilität für mich in drei Worten

Dr.-Ing. Frank Diermeyer

Institute of Automotive Technology

TUM

Wiesn Shuttle

Die Mobilität für mich in drei Worten

Florian Sauerbeck

Research Associate

TUM

Wiesn Shuttle

Die Mobilität für mich in drei Worten

nachhaltig, intelligent, schnell

Sebastian Huch

Research Associate

TUM

Wiesn Shuttle

Die Mobilität für mich in drei Worten

nachhaltig, intelligent, schnell

Alexander Bloemer

wissenschaftliche Mitarbeiter

TUM

InterLog

Die Mobilität für mich in drei Worten

Matthias Langer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

InterLog

Die Mobilität für mich in drei Worten

Banu Ulusoy-Dereli

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

TUM

InterLog

Die Mobilität für mich in drei Worten

Paulina Schmidl

Vernetzte Mobilität und Tarif

MVV

SASIM

Die Mobilität für mich in drei Worten

multimodal, individuell, nachhaltig

Dr. Ulrich Scholl

Global VP & Chief Product Manager SAP E-Mobility

SAP

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

Mobilität ist Teil eines sektorübergreifenden Energiesystems

Sebastian Wagner

Senior Product Specialist E-Mobility SAP Industry Cloud

SAP

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

ENERGIE UND MOBILITÄT ANDERS DENKEN

Benjamin Koller

Head of Safety and Regulation HAD

TÜV Süd

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

sicher, akzeptiert, barrierefrei und automatisiert

Barbara Lersch

Projektleitung, Leitung Kommunikation & Netzwerke, Wettbewerbe

Hans Sauer Stiftung

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

Mathias Heidinger

TUM

BeneVit

Die Mobilität für mich in drei Worten

Jonas Horlemann

TUM

BeneVit

Die Mobilität für mich in drei Worten

Moritz Brakmann

Projektmanager Forschung & Innovation

Landeshauptstadt München

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

flächeneffizient, emissionsarm, inklusiv

Andreas Habl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

InterLog

Die Mobilität für mich in drei Worten

Nachhaltig, Flexibel, Effizient

Raoul Rothfeld

Postdoctoral Researcher

TUM

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

Active, Electric, Shared

Mathieu Riou

Projektmanager Forschung & Innovation

Landeshauptstadt München

SUE

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

innovativ, nachhaltig, sicher

Pegah Torkamandi

Doctoral Researcher, Chair of Connected Mobility, Informatik,

TUM

COLTOC

Die Mobilität für mich in drei Worten

Privacy, Cost and energy efficient

Gemb Kaljavesi

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

Wiesn Shuttle

Die Mobilität für mich in drei Worten

sicher, autonom, sauber

Fabian Wenner

Akademischer Rat

TUM

BeneVit

Die Mobilität für mich in drei Worten

Gemeinwohlorientiert, ökologisch, effizient

Filippos Adamidis

Research Associate

TUM

aqt

SASIM

Die Mobilität für mich in drei Worten

personalisiert, öffentlich, multimodal

Nienke Buters

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

TUM

SASIM

Die Mobilität für mich in drei Worten

vernetzt, nachhaltig, gerecht

Maximilian Wünnenberg

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

InterLog

Die Mobilität für mich in drei Worten

Menschen nachhaltig zusammenbringen

Benjamin Zeckau

Freiraumplaner

Landeshauptstadt München

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

sauber, sozial, sicher

Prof. Dr.sc. Benedikt Boucsein

Professor für Urban Design

TUM

aqt

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

egalitär, emissionsarm, elektrisch

Tobias Herbst

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

komfortabel, nachhaltig, positiv

Brian Dietermann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

ComfficientShare

Die Mobilität für mich in drei Worten

nachhaltig, schnell, vernetzt

Mohammed Abouelela

Project Leader

TUM

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

Nachhaltig, Grün, Effizient

Sara Ghaf

Research Associate

TUM

aqt

SASIM

Die Mobilität für mich in drei Worten

autonom, high-speed, Daten getrieben

Carlos Llorca

wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

verantwortlich, aktiv, smart

Joanna Ji

Doktorandin

TUM

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

dense, walkable, bikable

Alina Weiss

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / PhD

TUM

ReMGo

Die Mobilität für mich in drei Worten

klimafreundlich, gerecht, sicher

Breno Serrano de Araujo

Research Associate

TUM

COLTOC

Die Mobilität für mich in drei Worten

nachhaltig, flexibel, effizient

Johannes Horvath

Projektmanager Forschung & Innovation

Landeshauptstadt München

SUE

SASIM

Die Mobilität für mich in drei Worten

klimaneutral, flächeneffizient, anders

Jana Heese

Consultant

UnternehmerTUM

aqt

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

gerecht, gesünder, bunter

Michael Roth

Head of Product Strategy Bus

MAN

STEAM

Die Mobilität für mich in drei Worten

flexible, connected, clean

Andreas Welter

Leiter Think Tank Future Mobility

BMW

SUE

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

Schlechtes ersetzen – Gutes erhalten

Miranda Schreurs

Prof. Umwelt- und Klimapolitik

TUM

ReMGo

Die Mobilität für mich in drei Worten

Umweltfreundlich, Shared, Bequem

Armin Straller

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Driverless Mobility

Hochschule Augsburg

Testkreuzung

Die Mobilität für mich in drei Worten

Autonomous, Shared and Sustainable

Ulrich Glöckl

Forschungsgruppenleiter New Transportation Systems

TUM

SUE

Die Mobilität für mich in drei Worten

Sozial gerecht, emissionsarm und effizient

Johannes Fottner

Professor of Logistics Engineering

TUM

InterLog

Die Mobilität für mich in drei Worten

Personen-/Güterverkehr nachhaltig

Rolf Moeckel

Professor

TUM

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

Angebote und Restriktionen

Tobias Griesmeier

Senior Manager Public Policy DACH

TIER

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

nachhaltig, individuell, multimodal

Mathias Pechinger

Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Doktorand

Hochschule Augsburg

Testkreuzung

Die Mobilität für mich in drei Worten

sicher, effizient, nachhaltig

Alfred Köhler

Ehrenamtlich

ver.di

MGeM

Die Mobilität für mich in drei Worten

klimaneutral, gerecht, gemeinwohlorientiert

Stefan Minner

Professor

TUM

InterLog

Die Mobilität für mich in drei Worten

Nachhaltig, intermodal, flexibel

Melanie Grötsch

Forschungskoordinatorin - Sachgebietsleitung Forschung

Landeshauptstadt München

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

zukunftsfähig, inklusive, verbindend

Fabian Schuhmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

vernetzt, effizient, intelligent

Daniel Zwangsleitner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

socially just, livable, resilient

Johanna Hopp

PhD / Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Innovationsforschung

TUM

MGeM

Die Mobilität für mich in drei Worten

reclaim the street

Mohammad Sadrani

PhD Candidate & Research Associate, TUM Chair of Transportation Systems Engineering

TUM

COLTOC

Die Mobilität für mich in drei Worten

Automation, Sustainability, Energy efficiency

Dr. Gerhard Hiermann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

InterLog

Die Mobilität für mich in drei Worten

Nachhaltig, Effizient, Vernetzt

Kai Jungel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

nachhaltig, innovativ, einfach

Michael Masnitza

Co-Founder & COO

ChargeX

ComfficientShare

Die Mobilität für mich in drei Worten

nachhaltig, bequem, elektrisch

Stefanie Ruf

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

TUM

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

gerecht, nachhaltig, inklusive

Roman Engelhardt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

STEAM

Die Mobilität für mich in drei Worten

Integriert, vernetzt, verfügbar

Stefan Wurster

Professor for Policy Analysis

TUM

ReMGo

Die Mobilität für mich in drei Worten

Weniger, regionaler, nachhaltiger

Mareike Schmidt

Architektin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

TUM

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

Straßen gehören allen

Allister Loder

Postdoc

TUM

SASIM

Die Mobilität für mich in drei Worten

Ride your bike!

Christoph Ungemach

Professor für Marketing

TUM

SASIM

Die Mobilität für mich in drei Worten

sustainable, shared, safe

Andreas Schuster

Leiter Nachhaltige Mobilität

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

Postfossil, nah, vernetzt

Veronique Nitsch

Projektmanagerin Neue Mobilität

SWM

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

Ressourcen schonend, vernetzt, inklusive

Florian Pfab

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

Wiesn Shuttle

Die Mobilität für mich in drei Worten

autonom, effizient, gerecht

Dominik Nouri

Gründer & Geschäftsführer

veomo

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

Grenzenlos, flexibel, nachhaltig

Benedikt Jäger

Technologiescout BMW

BMW

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

convenient, sustainable, connected

Yihan Xu

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

SUE

SASIM

Die Mobilität für mich in drei Worten

multimodal, nachhaltig, komfortabel

Martin Margreiter

Head of Research Group Automated Traffic

TUM

Testkreuzung

Die Mobilität für mich in drei Worten

Vernetzt und elektrifiziert

Anurag Mohapatra

PhD Student

TUM

ComfficientShare

Die Mobilität für mich in drei Worten

günstig, effizient, unsichtbar

Iris Pollesch

Ressortleiterin Verkehrsplanung

Sweco

SUE

Die Mobilität für mich in drei Worten

Klimaneutrale Mobilität für alle

Maximilian Hübner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

Wiesn Shuttle

Die Mobilität für mich in drei Worten

effizient, sicher, intuitiv

Nico Nachtigall

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

ComfficientShare

Die Mobilität für mich in drei Worten

Sauber, Schnell und für Alle

Alain Thierstein

Professor für Raumentwicklung

BeneVit

Die Mobilität für mich in drei Worten

proximity matters!

David Duran

Postdoc

TUM

MGeM

Die Mobilität für mich in drei Worten

Inclusive, integriert, happy

Moritz Seidenfus

Research Associate

TUM

STEAM

Die Mobilität für mich in drei Worten

modular, grün, gerecht

Constantinos Antoniou

Full Professor, Chair of Transportation Systems Engineering

TUM

aqt

COLTOC

Die Mobilität für mich in drei Worten

gerecht; effizient; sicher

Maximilian Pfertner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

SUE

Die Mobilität für mich in drei Worten

menschlich, multimodal, effizient

Matthias Grundei

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

SUE

Die Mobilität für mich in drei Worten

par­ti­zi­pa­tiv, nachhaltig, gerecht

Maik Schwalm

Ehrenamtlich

Die Mobilität für mich in drei Worten

User-centered, sustainable, diverse

Franziska Meinherz

Postdoc

TUM

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

Qualität statt Quantität

Benedikt Lienkamp

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

STEAM

Die Mobilität für mich in drei Worten

autonom, connected, optimized

Sindi Haxhija

Research Associate

TUM

MGeM

Die Mobilität für mich in drei Worten

Accessible to everyone

Michael Mögele

PostDoc

TUM

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

experimentell, verantwortungsvoll, inklusiv

Frederik Bachmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

Höchst attraktiver Umweltverbund

Fabian Fehn

Research Associate

TUM

STEAM

Die Mobilität für mich in drei Worten

integriert, on-demand, erreichbar

Johannes Lindner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

TUM

DatSim

Die Mobilität für mich in drei Worten

nachhaltig, flexibel, multimodal

Florian Obermeier

Managing Partner

Saneon

Wiesn Shuttle

Die Mobilität für mich in drei Worten

vielseitig, zeitsparend, sicher

Sebastian Preiß

Projektmitarbeiter

Hans Sauer Stiftung

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

gerecht, sicher, inklusiv

Johann Velarde-Ramos

Innovationsmanager

Bayerische Hausbau

aqt

Die Mobilität für mich in drei Worten

nachhaltig, flexibel, gesund

Manuel Jung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/PhD

TUM

TrEx

Die Mobilität für mich in drei Worten

safe, efficient, together

Simone Aumann

Wissenschaftliche Mitarbeiter

TUM