Test2

Autoreduzierte Quartiere für eine lebenswerte Stadt

MAI 2022

MEILENSTEIN 1
Endlich war es so weit – der MCube Cluster konnte sich mit allen Mitarbeitenden und Partner*innen erstmal in Präsenz über den Dächern von München im wunderschönen Vorhoelzer Forum der TUM treffen.

JUNI 2022

MEILENSTEIN 1
Endlich war es so weit – der MCube Cluster konnte sich mit allen Mitarbeitenden und Partner*innen erstmal in Präsenz über den Dächern von München im wunderschönen Vorhoelzer Forum der TUM treffen.

JULI 2022

MEILENSTEIN 1
Endlich war es so weit – der MCube Cluster konnte sich mit allen Mitarbeitenden und Partner*innen erstmal in Präsenz über den Dächern von München im wunderschönen Vorhoelzer Forum der TUM treffen.

AUGUST 2022

MEILENSTEIN 1
Endlich war es so weit – der MCube Cluster konnte sich mit allen Mitarbeitenden und Partner*innen erstmal in Präsenz über den Dächern von München im wunderschönen Vorhoelzer Forum der TUM treffen.

AUGUST 2022

MEILENSTEIN 1
Endlich war es so weit – der MCube Cluster konnte sich mit allen Mitarbeitenden und Partner*innen erstmal in Präsenz über den Dächern von München im wunderschönen Vorhoelzer Forum der TUM treffen.

SEPTEMBER 2022

MEILENSTEIN 1
Endlich war es so weit – der MCube Cluster konnte sich mit allen Mitarbeitenden und Partner*innen erstmal in Präsenz über den Dächern von München im wunderschönen Vorhoelzer Forum der TUM treffen.

OKTOBER 2022

MEILENSTEIN 1
Endlich war es so weit – der MCube Cluster konnte sich mit allen Mitarbeitenden und Partner*innen erstmal in Präsenz über den Dächern von München im wunderschönen Vorhoelzer Forum der TUM treffen.

Autoreduzierte Quartiere für eine lebenswerte Stadt

Autoreduzierte Quartiere für eine lebenswerte Stadt (AQT) ist eines von drei MCube Leuchtturmprojekten. Das AQT-Projektteam entwickelt und testet ein räumliches und verkehrliches Konzept für München mit den Zielen: eine höhere Akzeptanz und Nutzung multimodaler Verkehrsangebote zu bewirken, den individuellen PKW-Besitz und -Gebrauch deutlich zu reduzieren und somit eine Aufwertung des Raums zu ermöglichen.

Wie muss urbane Mobilität im Quartier gestaltet sein, um den wachsenden Herausforderungen, wie Klimanotstand oder soziale Gerechtigkeit begegnen zu können? Welche Chancen bietet der Wandel für ein lebenswertes Miteinander? Im Einklang mit Mobilitätsstrategie 2035 und dem Stadtentwicklungsplan 2040 der Landeshauptstadt München wird eine Reduktion des individuellen PKW-Verkehrs angestrebt und die Aufenthaltsqualität öffentlicher Räume in den Modellquartieren Südliche Au und Walchenseeplatz betrachtet.

Von Mai 2023 bis Oktober 2023 werden verschiedene Maßnahmen temporär umgesetzt und bewertet. Während dieser Zeit finden weitere Beteiligungsformate statt um gemeinsam – Forschungspartner, Kommunale Verwaltung, Industrie und NGOs mit der Zivilgesellschaft –Transformationspfade zu entwickeln. Bis zum Sommer 2024 sollen diese weiterentwickelt, bewertet und diskutiert werden. Die Projektlaufzeit endet im Oktober 2024.

Autoreduzierte Quartiere für eine lebenswerte Stadt

Autoreduzierte Quartiere für eine lebenswerte Stadt (AQT) ist eines von drei MCube Leuchtturmprojekten. Das AQT-Projektteam entwickelt und testet ein räumliches und verkehrliches Konzept für München mit den Zielen: eine höhere Akzeptanz und Nutzung multimodaler Verkehrsangebote zu bewirken, den individuellen PKW-Besitz und -Gebrauch deutlich zu reduzieren und somit eine Aufwertung des Raums zu ermöglichen.

Wie muss urbane Mobilität im Quartier gestaltet sein, um den wachsenden Herausforderungen, wie Klimanotstand oder soziale Gerechtigkeit begegnen zu können? Welche Chancen bietet der Wandel für ein lebenswertes Miteinander? Im Einklang mit Mobilitätsstrategie 2035 und dem Stadtentwicklungsplan 2040 der Landeshauptstadt München wird eine Reduktion des individuellen PKW-Verkehrs angestrebt und die Aufenthaltsqualität öffentlicher Räume in den Modellquartieren Südliche Au und Walchenseeplatz betrachtet.

Von Mai 2023 bis Oktober 2023 werden verschiedene Maßnahmen temporär umgesetzt und bewertet. Während dieser Zeit finden weitere Beteiligungsformate statt um gemeinsam – Forschungspartner, Kommunale Verwaltung, Industrie und NGOs mit der Zivilgesellschaft –Transformationspfade zu entwickeln. Bis zum Sommer 2024 sollen diese weiterentwickelt, bewertet und diskutiert werden. Die Projektlaufzeit endet im Oktober 2024.

News von Test2

Das ist aqt!

Projektleitung

Prof. Dr.sc. Benedikt Boucsein

Professor für Urban Design

Mareike Schmidt

Architektin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Marco Kellhammer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, PhD Candidate

Lukas Peschmann

Werkstudent

Johanna Wantzen

Projektmanagement, Operational Management

Magdalena Stadler

Freiberufliche Mitarbeiterin | Design

MCube Cluster

Lennart Adenaw

Senior Researcher

Mobility Solutions

Oliver May-Beckmann

Geschäftsführer MCube

MCube Cluster

Svenja Harter

Operational Management

MCube Cluster

Sophia Knopf

Research Associate

Digitales

Carolin Zimmer

Research Associate

Julia Kinigadner

Senior Researcher

Mobility Spaces

Daniel Schröder

Research Associate

Entrepreneurship & Start-ups

Unsere
Projekt-Partner

Kontakt

HAST DU FRAGEN AN aqt?

de_DEGerman